Herzlich Willkommen beim SV SAsbachwalden!
Hier finden Sie alle Informationen rund um den SVS.

Berichte zu den Partien unserer Seniorenteams, Bilder von aktuellen Veranstaltungen oder sonstige Vereinsnachrichten werden regelmäßig auf unserer Facebookseite veröffentlicht.

 

SV Sasbachwalden
SV SasbachwaldenNov 24, 2017 @ 8:26
+++ Rückrundenauftakt gegen Bezirkspokalsieger Weitenung +++

Gegen Ende der Vorrunde ging dem SV Sasbachwalden etwas die Luft aus. Dabei spielte die Schweiger-Elf in den beiden vergangenen Partien, aus denen man lediglich einen Punkt holen konnte, nicht einmal schlecht. Während beim Gastspiel in Vimbuch einfach kein Treffer fallen wollte und man die Heimreise mit einer 0:1 Niederlage antreten musste, war Schwarz-Gelb im Duell gegen den Tabellenführer FV Ottersweier sogar dreimal erfolgreich – am Ende sprang jedoch nur ein Unentschieden heraus, weil man die sicher geglaubte Führung in der Schlussphase verspielte. Auf schmerzhafte Weise bekam der SVS aufgezeigt, dass im Fußball nicht immer die optisch überlegene Mannschaft gewinnt.

Zwei sieglose Spiele in Folge gab es beim erfolgsverwöhnten Aufsteiger in der jüngeren Vergangenheit nur selten. Umso mehr wird das Team am kommenden Sonntag (14.45 Uhr) motiviert sein, gegen den SV Weitenung zurück in die Erfolgsspur zu finden. Die Begegnung markiert den Start der Rückrunde und ist bereits das zweite Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften in diesem Jahr, denn zum Saisonauftakt unterlag Sasbachwalden in Weitenung knapp mit 0:1. Damals war bei den Gästen, die wenige Wochen zuvor den Bezirkspokal gewonnen hatten, die Welt noch in Ordnung. Es folgte jedoch eine Serie an Misserfolgen, was die Trennung von Trainer Andreas Kraft zur Folge hatte. Mittlerweile nimmt der SVW einen Platz im Mittelfeld der Tabelle ein, was angesichts der Favoritenrolle, die man vor der Spielzeit innehatte, aber nicht der Anspruch des Bezirksligaabsteigers sein kann.

Beide Teams werden gewillt sein, kurz vor der Winterpause noch einmal ein Erfolgserlebnis zu sammeln. Auch wenn der SVS rein vom Tabellenstand her als Viertplatzierter favorisiert sein dürfte, weiß Sasbachwaldens Coach Chris Schweiger um die Schwere der Aufgabe: „Im Hinspiel haben wir nicht zu unserem Spiel gefunden und hatten keine Chance. Auch dieses Mal wird es nicht einfach, aber wir sind heiß und wollen die Auftaktniederlage wiedergutmachen.“

#einerfürallesvsaschwalle
SV Sasbachwalden
SV SasbachwaldenNov 19, 2017 @ 19:17
+++ Bitteres Unentschieden im Spitzenspiel +++
FV Ottersweier - SV Sasbachwalden 3:3 (1:2)

Bis zur 84. Minute sah der SV Sasbachwalden in einem recht einseitigen Spitzenspiel wie der sichere Sieger aus – doch man war sich wohl zu sicher. Zwei späte Treffer reichten dem Tabellenführer FV Ottersweier zu einem schmeichelhaften Unentschieden.

In der Anfangsphase offenbarten die Gäste noch leichte Startschwierigkeiten. Gegen defensiv ausgerichtete und auf Konter lauernde Ottersweierer fehlte der Schweiger-Elf zu Beginn die zündende Idee im Angriff. Die Marschroute des FVO war klar ersichtlich: Auf Sasbachwaldener Fehler lauern und nach Ballverlusten schnell umschalten. Ein solcher führte dann auch nach 16 Minuten zur Führung der Hausherren, als Maxime Exeler einen zu kurzen Rückpass erlief und zum 1:0 ins leere Tor traf. Von nun an spielte jedoch nur noch der SVS. Keeper Florian Weber konnte einen Abschluss von Marco Klöpfer zunächst gerade noch über die Latte lenken und damit die Führung der Heimmannschaft bewahren. Als Klöpfer von Linksaußen auf Dennis Schneider flankte und dieser in der 34. Minute volley zum Ausgleich vollendete, war der Schlussmann des FVO allerdings machtlos. Nur drei Minuten später war Klöpfer mit einem Schuss in den Winkel zum 1:2 dann selbst erfolgreich. Zur Pause führte der SV Sasbachwalden hochverdient.

Auch nach dem Seitenwechsel lief die Partie über weite Strecken nur in Richtung des Otterweierer Gehäuses. Doch selbst nachdem Daniel Schmidt wegen wiederholten Foulspiels nach einer knappen Stunde des Feldes verwiesen wurde, verpasste es der SVS, für die Entscheidung zu sorgen. In der 78. Minute schien diese dann doch gefallen zu sein, als Klöpfer mit seinem zweiten Treffer das 1:3 erzielte – ein Trugschluss, wie sich im Nachhinein herausstellen sollte. Bevor der FV Ottersweier jedoch sein Comeback feierte, waren die Gäste dem 1:4 deutlich näher. Dominic Trapp spielte den Ball aufgrund einer Verletzung des FVO ins Seitenaus, obwohl er freie Bahn aufs gegnerische Tor hatte. Ein unübersehbares Handspiel im Ottersweierer Strafraum blieb ungeahndet. Diverse Kontersituationen wurden fahrlässig vergeben. Und so kam es, wie es kommen musste. In der 84. Minute traf Simon Frey zum 2:3 und der eingewechselte Spielertrainer Christian Coratella legte zwei Minuten vor dem Ende den Ausgleich nach, als er einen Bilici-Freistoß einköpfte.

Unterm Strich muss aus Sasbachwaldener Sicht von einem mehr als unglücklichen Unentschieden die Rede sein. Positiv anzumerken ist aber, dass man dem Tabellenführer nicht nur Paroli bot, sondern diesen fast über die gesamte Distanz dominierte. Mit etwas mehr Cleverness und Kaltschnäuzigkeit hätte man dem FV Ottersweier an diesem Tag eine empfindliche Niederlage beibringen können.

Auch die 2:1 Niederlage der SVS-Reserve war hinsichtlich ihres Zustandekommens absolut bitter. Christian Barthel glich die Ottersweierer Führung zwar aus, doch ein strittiger Foulelfmeter brachte die Gastgeber auf die Siegerstraße.

[sb] [Fotos: Steuerer/ABB]

#mansiehtsichimmerzweimal
#rückspielinderfestung
#tatütatagibtsnurinsaschwalle
SV Sasbachwalden
SV SasbachwaldenNov 17, 2017 @ 7:09
+++ SVS fordert Tabellenführer Ottersweier heraus +++

Wenn sich am Sonntag um 14.30 Uhr der FV Ottersweier und der SV Sasbachwalden gegenüberstehen, ist dies nicht nur aufgrund der aktuellen Tabellenkonstellation eine Partie mit erhöhter Brisanz. Beide Mannschaften lieferten sich in den vergangenen Jahren, mit Ausnahme der letzten Saison, zahlreiche hart umkämpfte Duelle und schenkten sich zuweilen nichts. In der jüngsten Vergangenheit feierte jedoch meist der FVO das glücklichere Ende. So auch im letzten Aufeinandertreffen der Vereine im Mai 2016, als die Coratella-Elf mit 4:0 siegreich war, allerdings auf einen zu diesem Zeitpunkt schon aus dem Aufstiegsrennen ausgeschiedenen SVS traf.

Zwei Spieler, die in dieser Spielzeit zu den Sasbachwaldener Leistungsträgern gehören, trugen damals noch das rot-schwarze Trikot. Inzwischen haben sich Marco Klöpfer und Sven Fessler aber dem Team von Coach Chris Schweiger angeschlossen und werden gegen ihre ehemaligen Mitspieler, sofern von diesen überhaupt noch welche auflaufen werden, besonders motiviert sein. Die gute Leistung der beiden Neuzugänge ist aber nur einer von vielen Gründen dafür, dass der SV Sasbachwalden als Aufsteiger eine so überragende Vorrunde spielt und aktuell den dritten Platz belegt. Den zweiten Rang musste man in der vergangenen Woche vorläufig räumen, weil der FC Varnhalt sein Spiel gegen die SG Lauf/Obersasbach knapp gewann, die eigene Partie gegen den VfB Bühl II jedoch witterungsbedingt ausfallen musste.

Weniger überraschend ist, dass Ottersweier als Tabellenführer ins Spitzenspiel geht. Bereits vor der Saison war der FVO aufgrund hochkarätiger Neuzugänge der absolute Favorit der Kreisliga A und bisher konnte man diesem Ruf auch gerecht werden. Verstecken muss sich der SV Sasbachwalden vor den favorisierten Gastgebern jedoch nicht. Tritt der SVS mit hoher Konzentration und Einsatzbereitschaft auf, so ist in dieser Spielklasse mit Sicherheit kein Gegner übermächtig.

Auch die Begegnung der beiden Reservemannschaften kann als Spitzenspiel bezeichnet werden. Um 12.45 Uhr treffen der aktuelle Tabellendritte und –vierte aufeinander.

#einerfürallesvsaschwalle
SV Sasbachwalden
SV SasbachwaldenNov 10, 2017 @ 13:24
UPDATE: Die heute angesetzte Partie gegen den VfB Bühl II muss leider abgesagt werden. Aufgrund von anhaltendem Regen ist der Rasenplatz in der AldeGott-Arena nicht bespielbar. Weiter geht es somit am kommenden Wochenende gegen den Tabellenführer FV Ottersweier.

#nurwasserballmöglich
#goldenerherbst
#schonenfürstopspiel
SV Sasbachwalden
SV SasbachwaldenNov 9, 2017 @ 20:45
+++ Unter Flutlicht gegen das Schlusslicht +++

Nach fünf Siegen in Folge hat es den SV Sasbachwalden wieder einmal erwischt. Am vergangenen Wochenende agierte man in Vimbuch über weite Strecken unglücklich und musste eine bittere 1:0 Niederlage hinnehmen. Trotz deutlich höherem Ballbesitzanteil schaffte es die Schweiger-Elf nicht, ihre spielerische Überlegenheit in Tore umzumünzen, sodass man die Heimreise zum dritten Mal in dieser Spielzeit ohne Punkte antreten musste.

Mit 30 Zählern liegt man dennoch weiterhin absolut im Soll und mit einem weiteren Erfolg gegen den VfB Bühl II könnte man das vor der Saison ausgegebene Ziel Klassenerhalt bereits Anfang November realisieren. Bevor die Saisonziele allerdings neu definiert werden können, muss der SVS die Begegnung am morgigen Freitag (19.00 Uhr) erst einmal gewinnen.

Die Vorzeichen der Partie könnten kaum eindeutiger sein: Sasbachwalden ist trotz der Niederlage weiterhin Tabellenzweiter, während die Bühler Landesligareserve am vergangenen Spieltag die rote Laterne übernahm. Das Team von Spielertrainer Munja Bross unterlag zuletzt allerdings dem Spitzenreiter aus Ottersweier nur knapp mit 2:1 – Vorsicht ist für Schwarz-Gelb also geboten. Unterschätzen wird man die Gäste aus der Zwetschgenstadt mit Sicherheit nicht, denn dafür steht zu viel auf dem Spiel. Dennoch wäre alles andere als ein Heimsieg eine herbe Enttäuschung für den SVS, der morgen im Fernduell mit den restlichen Spitzenmannschaften vorlegen möchte.

#einerfürallesvsaschwalle
SV Sasbachwalden
SV SasbachwaldenNov 5, 2017 @ 18:13
+++ SVS stolpert in Vimbuch +++
SV Vimbuch - SV Sasbachwalden 1:0 (1:0)

Einen mehr als gebrauchten Tag erwischte der SV Sasbachwalden beim Gastspiel in Vimbuch. Die Schweiger-Elf war zwar spielerisch überlegen und hatte deutlich mehr Ballbesitz, fand in der Offensive aber keine effektiven Mittel. Dem SV Vimbuch reichte hingegen ein einziger Torschuss zum knappen Heimerfolg.

Die Gastgeber igelten sich von Beginn an in der eigenen Hälfte ein und überließen dem SVS das Spielgerät, mit dem man allerdings nur wenig anzufangen wusste. Außer Ballgeschiebe und der ein oder anderen Steilflanke fiel Sasbachwalden offensiv nicht viel ein. Da auch der SV Vimbuch in der Vorwärtsbewegung kaum in Erscheinung trat, blieben Torchancen absolute Mangelware. Einen Ansatz von Gefahr versprühte die Heimmannschaft nur, wenn der SV Sasbachwalden sich im ansonsten kontrollierten Aufbauspiel Fehlpässe leistete. So auch in der 33. Minute, als David Vogt mit dem einzigen Vimbucher Abschluss zum 1:0 traf. Der SVS drängte bis zur Pause auf den Ausgleich, ließ jedoch die gewohnte Durchschlagskraft im Angriff vermissen und verzeichnete durch Kopfbälle von Yannik Schnäckel und Dominic Trapp zwei Halbchancen, die ihr Ziel aber recht deutlich verfehlten.

Auch nach dem Seitenwechsel biss sich der SV Sasbachwalden die Zähne am tief stehenden Vimbucher Abwehrverbund aus. Bis auf wenige schnelle Konter der Einheimischen war die Partie von Einbahnstraßenfußball geprägt, weiterhin jedoch ohne klare Gelegenheiten auf Seiten der Gäste. Am Ende reichte Vogts Treffer dem SV Vimbuch zum schmeichelhaften Heimsieg, weil dem SVS die zündenden Ideen fehlten und man in der Offensive oft auch zu umständlich agierte.

Wiedergutmachungsarbeit kann Schwarz-Gelb bereits am kommenden Freitag betreiben, wenn um 19.00 Uhr der VfB Bühl II in der AldeGott-Arena zu Gast ist.

Immerhin einen Punkt erkämpfte sich die Sasbachwaldener Reserve durch ein 2:2 gegen die zweite Vimbucher Mannschaft. Fabian Hockenberger sowie ein Eigentor glichen die Führung des SVV in der zweiten Halbzeit aus.

[sb]

#busparkplatzstattfussballplatz
#imwahrstensinnedeswortesausgerutscht
#weiterimmerweiter